everything you do is a balloon
  Startseite
    Annotiert
    Huldigungen
    Poesie
    Brücken
    Wolke
    Blank Space
    Rhythmen
    Mythologie
    Befreiungsmusik
    Über Theater
    Lieder
    -drom
    Bobby Jones Czech Band
    Ffwd
    Abstrakt Ikone
    Selbstpoesie
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 


 



http://myblog.de/rinn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
3.1.05 20:24


Durch videos.antville auf ein Duo505-Video aufmerksam geworden. Late, das entsprechende Debutalbum des Duo505, bestehend aus den beiden ?sterreichern Herbert Weixelbaum und Bernhard Fleischmann, erschien im August auf Morr Music. Eine Scheibe, der ich bisher wenig Beachtung geschenkt habe. Nachdem sie bei mir eingetrudelt ist geh?rt, f?r wenig spektakul?r befunden, seitdem nicht mehr h?ren gewollt. Jetzt ist dann vielleicht auch der richtige Zeitpunkt f?r einen zweiten Anlauf, gefallen mir doch die B.-Fleischmann-Ver?ffentlichungen allesamt sehr. Und das namenlose Video stammt von Casa Gontz und wurde f?r die Formats/Moving Patterns Veranstaltung mit einer Super-Acht-Kamera aufgenommen.
3.1.05 21:35


Dieser bratzige, irre, bisweilen comichafte Sound von Themselves. Dazu die schleppende Instrumentierung und der schwerm?tige Gesang der Notwist-Leute. 13&God, Men of Station. Die Teaser-Single zum kommenden Album, erscheint im M?rz auf Alien Transistor. Mehr dazu hier.

3.1.05 21:41


Hood. Neues Album im Januar, wird sicher auch ein Album wie der Januar. Ganz weit hinten, weit drau?en, auf weiter Flur. Stimmig, nicht oft zu h?ren, da es gewisse Dinge tut, mit einem. Etwas, das man auch mit The Lost You umschreiben k?nnte. Auf der offiziellen Webseite kann Any Hopeful Thoughts Arrive, ein Track des kommenden Albums, heruntergeladen werden. Bei Domino gibt es das Video zu The Lost You, wahlweise hochaufl?send oder eben nicht.
8.1.05 16:10


The Last Leaf, sAnso-xtro.
8.1.05 16:33


    ?Arovane steigert sich immer mehr in eine fl?chtige Eleganz, die seidiges Hellgrau als die nobelste aller Farben feiert. In filmischen Schwenks tasten seine Tracks epische Landschaften ab, haben keine Angst vor dem Pathos des Pianohalls und ergehen sich in einer ersch?pft romantischen Tristesse, zu der wei?e Tauben auf einem transparenten Konzertfl?gel einschlafen.?
Und man sich beim H?ren wieder und wieder wie eine dieser den Schlaf suchenden, wei?en Tauben vorkommt. Wird eingeh?llt von diesem Sound, wie von einem Nebel, der nach und nach den Raum f?r alles und nichts ?ffnet. Lilien, eines dieser Alben, zu denen ich sagen m?chte: Ich liebe dich.
8.1.05 23:55


Wie sich Lighthouse schnell in mein Herz spielt. Ich es wieder und wieder h?ren will. Gut f?r sonnige Tagen wie diesen, an denen man sich den Wind um die Nase wehen lassen kann. Die kalte, klare Stimme von Alice Mackay erinnert mich dabei immerzu an die von Sidsel Endresen.
10.1.05 22:10


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung